unser Verein - etwas Geschichte




Zunächst fanden sich eine handvoll begeisterter Hundefreunde ein, um am Zündschnurbusch in Lage  mit ihrem Freund und Wegbegleiter, dem Schäferhund, den Hundesport auszuüben. Aus dieser Interessengemeinschaft wurde unsere Ortsgruppe Lage-Lippe im Verein für Deutsche Schäferhunde im Jahre 1951 gegründet. Bei der Suche nach einem geeigneten Übungsplatz wurde man schnell fündig.
In zentraler Lage am Lilienbusch auf dem Hagen. Ausschlaggebend für den jetzigen Standort war das großzügige Entgegenkommen der Landwirte Bicker, Krietenstein und Büker, die uns Hundefreunden nun schon über Jahrzehnte hinaus ihr Gelände verpachten.
Aus kleinen Anfängen heraus bildete sich ein stetig wachsender Verein. Auf dem Vereingelände wurde das heutige Vereinsheim nebst Nebengebäuden und die Hundeboxen errichtet. Unvergessen bleiben uns unsere Vereinsfreunde Wilhelm Hempelmann, Heinrich Rodermund, Willi Worth, Kurt Hagenböhmer, Richard Spengel, Walter Kautzky, Adolf Kohlmeier und Karl-Heinz Brühöfener. Die über viele Jahre hinaus die Geschicke der Ortsgruppe lenkten.
Im Jahr 2003, in dem auch die letzte Schutzhundeprüfung unserer OG stattfand,  nahm das Interesse am Vereinsleben dramatisch ab. Die Mitgliederzahl reduzierte sich, da viele Vereinsmitglieder unseren Verein verließen. Seit der Zeit wurde hauptsächlich Hundeerziehung und  Funagility durchgeführt. Dadurch konnte der Verein viele neue Mitglieder gewinnen, und erfreulicher Weise auch fortbestehen.
Seit 2008 hat der Schutzhundesport bei uns wieder eine große Bedeutung. Auf der Suche nach einem geeigneten Übungsplatz, übernahmen einige Hundeführer die Initiative, den Schutzhundesport in Lage zu neuem Leben zu erwecken. Vieles wurde repariert und erneuert. Eine komplett neue Beleuchtung wurde montiert. Somit konnte wieder ein reibungsloser Übungsbetrieb aufgenommen werden. Es wurde die Neugier anderer Hundesportler geweckt. Viele sind derart begeistert, dass sie regelmäßig als Gäste am Übungsbetrieb teilnehmen, oder sogar als neue Mitglieder unserem Team beitreten.  Somit kann unser Verein eine erfreuliche Mitgliederzahl von 36 aufweisen! Resultierend aus unseren unterschiedlichen Ausbildungsbereichen.
2010 konnten wir endlich nach vielen Jahren wieder unsere erste Prüfung durchführen!  2011 waren es sogar schon zwei!
Für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Ortsgruppe und für seine seit 1955 bestehende  Mitgliedschaft wurde Cord Sültemeier auf der Herbstprüfung 2011  zum Ehrenvorsitzenden unseres Vereins ernannt!
Wir bilden nur mit modernen, stressfreien und vor allem sachlichen Ausbildungsmethoden aus. Verständlich vermittelt durch unseren jungen, jedoch sehr fachkundigen Übungswart Dominic Gröne.
Ihm ist sogar erfolgreich gelungen, Hundeführern der alten Schule zum Umdenken zu verhelfen!  Zwangsmethoden, wie man sie noch immer auf vielen Hundeplätzen vorfindet,  werden bei uns grundsätzlich nicht angewandt. Durch diverse Seminare oder Schulungen halten wir uns stets auf den neuesten Stand der Ausbildungsmethoden.

Ab 2014 fahren wir zweigleisig! Einmal unter dem Dachverband des SV und zusätzlich des DVG. Im Sommer 2013 fand daher eine Gründungsversammlung für unseren neuen  Verein statt,
dem  DVG-HSV Lage Lippe.  

Vorstandsmitglieder sind gewählt worden und eine Satzung ist ausgearbeitet. Einen Antrag auf Anerkennung haben wir mittlerweile bei dem Landesverband Ravensberg- Lippe e. V. gestellt.

Zu diesem Schritt sahen wir uns veranlasst, da etliche dem DVG angeschlossene Hundeführer  Mitglieder unserer Ortsgruppe sind oder werden möchten. Für sie ist eine Vereinszugehörigkeit in einem DVG-Verein wichtig, da sie sonst nicht an überregionalen Veranstaltungen des DVG teilnehmen können. Da wir bei uns als Team nun schon seit Jahren gemeinsam nach unseren Methoden und vor allem harmonisch zusammen arbeiten, konnte eine zusätzliche Vereinzugehörigkeit in einem weiteren dementsprechenden Verein keine zufriedenstellende Lösung sein. Somit bot sich dieser Weg, einen eigenen Verein zu gründen, für alle Beteiligten als der bessere an. Am Übungsbetrieb wird sich dadurch natürlich nichts ändern. Er wird auch zukünftig gemeinsam stattfinden.

nach oben